AGB Erlebnispädagogik

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Helden des Tages , Sonnenberg Straße 13, 77285 Pfalzgrafenweiler Telefon: 07445/854741-0


1.Anmeldung:

Nach Erhalt der Buchungsbestätigung, gilt die Veranstaltung zu den betreffenden Konditionen als gebucht.

 

 

2. Rücktritt durch den Kunden:

Sollte die Veranstaltung vom Kunden abgesagt werden, erheben wir folgende Rücktrittspauschalen: Ab 30 Tage vor der gebuchten Veranstaltung (Datum in der Buchungsbestätigung) : 30 % der Gesamtleistungssumme. 14 Tage bis 8 Tage vor der gebuchten Veranstaltung (Datum in der Buchungsbestätigung) : 60 % der Gesamtleistungssumme. Wird eine Veranstaltung innerhalb 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn (Datum in der Buchungsbestätigung) vom Kunden abgesagt, erheben wir 90 % der vereinbarten Gesamtleistungssumme.

 

 

3. Abbruch einer Veranstaltung:

Wird eine bereits begonnene Veranstaltung vor dem vereinbarten Ende durch den Kunden abgebrochen, erheben wir den vollen vereinbarten Preis.

 

 

4. Kündigungen

in Folge höherer Gewalt Erschwerungen, Gefährdungen oder Beeinträchtigungen erheblicher Art durch nicht vorhersehbare Umstände

 

wie z.B. Gewitter, Stürme, Zerstörung von Hochseilelementen oder gleichgewichtige Fälle berechtigen beide Teile (Kunde wie Trainingsanbieter) zur Kündigung. Die Trainer sind berechtigt über den Abbruch der Veranstaltung zu entscheiden, wenn die Teilnahme infolge höherer Gewalt erschwert oder gefährdet ist. Bei Abbruch der Veranstaltung bzw. des Trainings besteht kein Anspruch auf Erstattung des Teilnahmepreises.

 

 

5. Rücktritt

bei aufeinander folgenden Blockveranstaltungen, Aus- Fort- u. Weiterbildungen: Wird die Aus- Fort- oder Weiterbildung während des Ablaufes abgebrochen, erheben wir unabhängig von der Restdauer der Aus- Fort- oder Weiterbildung 100 % des Gesamtpreises, bzw. behalten die bereits gezahlte Gesamtsumme zu 100 % ein.

 

 

6. Pauschalpreise pro Person:

Werden Pauschalpreise pro Person auf der Grundlage einer Mindestteilnehmerzahl vereinbart und ist die tatsächliche Teilnehmerzahl geringer, berechnen wir den Gesamtpreis immer nach der gebuchten Mindestteilnehmerzahl. Nehmen mehr Personen als die in der Buchungsbestätigung genannte Mindestteilnehmerzahl teil, wird die tatsächliche Teilnehmerzahl am Veranstaltungstag berechnet.

 

 

7. Fälligkeit der Zahlungen:

Die mit den Kunden vereinbarten Zahlungen sind innerhalb 14 Tage nach Erhalt der Rechnung fällig (Datum der Rechnung). Die Rechnung wird Ihnen, in der auf die Veranstaltung folgende Kalenderwoche, per Post zugestellt.

 

 

8. Gesundheit und Tauglichkeit

Die Trainings der Helden des Tages dürfen nur besucht werden, wenn aus ärztlicher Sicht keine Bedenken gegen eine Teilnahme an einer klettersportlichen Aktivität mit hohem eigenverantwortlichem Sicherheitshandeln besteht. Gegebenenfalls müssen Sie vorher einen Arzt aufsuchen. Personen die unter psychischen und physischen Beeinträchtigungen leiden, die beim Benutzen des Trainings eine Gefahr für die eigene Gesundheit oder die anderer Personen könnten, dürfen die Anlage nicht nutzen.

Personen, die alkoholisiert sind oder unter dem Einfluss von Drogen stehen, sind nicht berechtigt an einem Training der Helden des Tages teilzunehmen.

Zu ihrem eigenen Schutz dürfen Schwangere an den Trainings der Helden des Tages nicht teilnehmen.

 

 

9. Haftung:

Die Helden des Tages haften nur bei grob fahrlässigem Verhalten. Für die physische und psychische Eignung zur Teilnahme an den Veranstaltungen ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Zur Vermeidung möglicher Gefahren und Risiken verpflichten sich alle Teilnehmer, den Hinweisen und Anweisungen der Trainer zu folgen. Die Haftung infolge Nichtbeachtung von Anweisungen der Trainer, ist somit, soweit gesetzlich zugelassen, ausdrücklich ausgeschlossen. Outdoortraining im Gelände ist nie ohne Risiko. Unsere Trainer besitzen alle eine qualifizierte Ausbildung und viel Erfahrung. So können sie Gefahren auf ein Minimum reduzieren und versprechen Ihnen neben Erlebnis und Lernerfolg größtmögliche Sicherheit. Die Trainer sind jederzeit weisungsbefugt und dürfen bei Gefahr für Leib und Leben jederzeit das Outdoortraining abbrechen. Der Veranstalter ist im Besitz einer Berufshaftpflichtversicherung. Haftung der Trainer infolge leichter Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen, soweit keine Versicherung besteht oder die Ansprüche über den Rahmen des bestehenden Versicherungsschutzes hinausgehen. Gegen Unfall und Bergung ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen der eigenen Unfallversicherung abgesichert.